STARTSEITE NEWS ÜBER TAEKWONDO TERMINE Abteilungsvorstand GALERIE KONTAKT SG OSTALB
Gürtelprüfung Wie in den vergangenen Jahren legten unsere Sportler zum Jahresende noch eine Gürtelprüfung unter ihrem Prüfer  Hans Leberle ab. Hierbei wurde die ganze Palette des Taekwondo gezeigt. Auch Sportler aus Schwäbisch Gmünd,  Mitglieder der SG Ostalb, zeigten ihr Können   Sämtliche Prüflinge bestanden mit sehr guten Noten und es hat sich gezeigt, dass die internen Turniere der SG Ostalb  und auch die offiziellen Turniere in Baden Württemberg unsere Sportler weiter voranbrachten.  Im Einzelnen haben folgende Sportler die Prüfung erfolgreich abgelegt:  9. Kup (Weiß-Gelber Gürtel)  Laura und Richard Hoffmann  8. Kup  (gelber Gürtel)  Divna Budimir, Luka Skocic, Philipp Novak, Bojan Skocic, Ian Soos, Jennifer Soos  6. Kup (Grüner Gürtel)   Alperen Gül, Alpay Gül, Ebru Gül, Ameli Wörner 5. Kup (Grün-Blauer Gürtel)  Tamara Hinselm  4. Kup (Blauer Gürtel)  Giulia Giambra, Michelle Spaag, Julie Wanner, Sarah Kersten, Doris Giambra  3. Kup (Blau-Roter Gürtel)  Sanja Bork Stefanie Speidel  Die Abteilungsleitung und Trainer gratulieren allen zur bestandenen Prüfung.  Neue Dan-Träger beim MTV Aalen Am vergangenen Wochenende, absolvierten 4 Sportler des MTV Aalen die Prüfung zum Schwarzgurt. Mit Andrea  Koller, Marius Koller und Nina-Marie Koller stellten sich Sportler des MTV zum zweiten Dan und Jonas Koller zum  ersten Dan der Prüfungskommission bestehend aus Wolfgang Brückel, 9. Dan und Prüfungsvorsitzender der TUBW,  Costantino Luciano 7. Dan und Gino D´Amico, 6. Dan in Korntal-Münchingen vor um ihre erlernten Kenntnisse zu  zeigen. Geprüft wurden sämtliche Bereiche des Taekwondo vom Formenbereich, Kampf gegen einen imaginären Gegner mit  vorgeschriebenen Angriffs-und Abwehrtechniken mit verschiedenen Schrittkompinationen, Einschrittechniken, Kampf  im Vollkontakt, Selbstverteidigung und den obligatorischen Bruchtest. Letzterer entscheidet dann über das Bestehen  der Prüfung.     Alle 4 waren vom Anfang sehr konzentriert und waren bis zum Schluss nie in Gefahr die Prüfung nicht zu bestehen. Als  das letzte Brett gebrochen war, war klar wir haben vier neue Dan-Träger im Verein.  Wir danken allen die bei der Vorbereitung zur erfolgreichen Prüfung mitgewirkt haben und gratulieren unseren neuen  Dan-Trägern.  Letztes Internes SG Ostalbturnier 2017 Am Wochenende trafen sich die Nachwuchssportler der SG Ostalb aus Aalen, Heidenheim, Neuhausen, Schwäbisch  Gmünd und Giengen zu ihrem letzten Turnier in Heidenheim. Auch Sportler aus Memmingen waren am Start.   Ziel ist bei diesen Turnieren die jungen Sportler an den Wettkampf heranzuführen. Kopftreffer und Ko-s waren nicht  erwünscht. Die Sportler sollen hierbei zeigen was sie bereits an Kicks, Schlägen, Ausweichen und taktischen  Gesichtspunkten gelernt haben und diese im Vergleich mit anderen anzuwenden.   Aus Aalen waren 4 Sportler im Kampf und 2 Sportler im Bereich Formen vertreten. Alle zeigten, dass sie bei diesen  Turnieren einiges gelernt haben. Mit  sehr guten Leistungen konnten sie gegen die schon viel weiter fortgeschrittenen  Gegner aus den anderen Vereinen gut mithalten und sämtliche Kämpfe mit Siegen abschließen   Leider war der Formenbereich dieses Mal schwach besetzt und unsere beiden Mädchen hatten da keinen Maßstab auf  welchem Niveau sie gerade sind.   Einen großen Dank an unsere beiden Mitarbeiter Rilana Wörner und Meltem Katranci.   Meltem nach absolvierten Lehrgang im Verband im Bereich Formen war als Punktrichterin eingesetzt. Rilana Wörner  als Coach konnte sich über die Leistungen der Kämpfer freuen.          Ljubljana Gaiana Trophy 2017 Am 22.10.2017 fand in Ljubljana die dritte jährlich stattfindende Gaiana Trophy statt.  Dieses internationale Turnier  lockte acht Nationen in die Hauptstadt Sloweniens: Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, die  Tschechische Republik, die Slowakei, Italien und Deutschland.  Als Vertreter Deutschlands reisten fünf unserer Athleten extra für das Wochenende aus Aalen an.   Die 317 Teilnehmer stammten zum Teil aus den Nationalteams der Länder, sodass die Erfolge der fünf Aalener, die  aufgrund unterschiedlicher Vereinszugehörigkeiten (TSV Grunbach (1), MTV Aalen (3), SV Gerstetten(1)) gemeinsam  als Taekwondo-Team Saja antraten, einen umso größeren Sieg darstellten.  In der Kategorie Senioren über 18, männlich, 6. - 1. Kup konnte Daniel Rau den zweiten Platz belegen. Da Daniel erst  den 6. Kup hat und somit die geforderten Formen Taeguk 5 und Taeguk 7 noch nicht beherrschte, hatte er diese in den  Wochen zuvor extra für den Wettkampf gelernt.   Ameli Wörner (7. Kup) trat gemeinsam mit ihrer Schwester Rilana Wörner (1. Kup) in der entsprechenden weiblichen  Kategorie Senioren über 18, 6. – 1. Kup an.  In dieser Kategorie gab es unmittelbar vor dem Start noch einige Komplikationen, da zwei italienische Mitstreiterinnen  die falschen Formen gelernt hatten und so nicht in der regulären Klasse mitlaufen konnten. Diese zusätzliche  Aufregung war den Läuferinnen nach dem verzögerten Start noch deutlich anzumerken. Dennoch konnte das Team  Saja überzeugen. Ameli, die eine Sondererlaubnis für den Start bekommen hatte, musste ebenfalls die geforderten  Poomsae Formen neu erlernen und darf somit zu Recht stolz auf ihren verdienten zweiten Platz sein, geschlagen nur  von ihrer Schwester Rilana, die den ersten Platz in dieser Kategorie belegen konnte.  In der Kategorie Senioren 1, 18-30 Jahre, konnte sich Fabian Burkhardt (3. Dan) gegen seine sehr starke Konkurrenz  behaupten. Hier startete unter anderem Davide Turtulli, ein Italiener, der im letzten Jahr bei der WM den 6. Platz belegt  hatte. Mit solcher Konkurrenz hat Fabian mit seinem erreichten dritten Platz eine hervorragende Leistung gezeigt.  Lea Wietschorke (1. Dan), die als Letzte des Teams im Einzel der Kategorie Senioren 1 18-30 Jahre startete, konnte  hier ebenfalls eine Silbermedaille sichern und somit für eine fantastische Teamleistung beitragen.   Zum Abschluss des Tages traten Lea und Fabian gemeinsam im Paarlauf an und zeigten eine tolle Performance, für  die sie mit dem dritten Platz belohnt wurden.  In der Teamwertung erreichte das Team trotz seiner wenigen Teilnehmer den fünften Platz.  Man kann also mit Recht sagen, dass es für alle ein erfolgreicher Sonntag war, für den sich die weite Anreise gelohnt  hat. Hoffentlich kann das Taekwondo-Team Saja bald wieder an einem Turnier teilnehmen und seine Erfolgsgeschichte  weiterschreiben.  Baden-Württembergische Kampfmeisterschaft Die Arbeit der eingesetzten Trainer des MTV Aalen zeigt nach kurzer Zeit bereits die ersten Früchte bei der DJK Aalen.  Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Plüderhausen war bereits der erste Sportler, Zakaria Hourani,  mit Faruk Katranci, MTV Aalen, als Trainer am Start. Bei einer einer Teilnehmerzahl von über 300 war zu erwarten,  dass sich das Turnier länger hinziehen wird. Erst spät konnten die beiden mit dem Wettkampf beginnen. Bei den  Vorkämpfen konnte sich Zakaria durchsetzen und kam in den Endkampf. Hier lag er nach kurzer Zeit bereits in  Führung und musste einen Treffer auf die Brust hinnehmen, welcher in die Luft nahm und er vorzeitig aufhören musste.  Am Ende konnten sich Kämpfer und Trainer über einen fantastischen 2. Platz freuen.  In nächster Zeit haben auch die Sportler der DJK mit der SG Ostalb die Gelegenheit in internen Turnieren sich  weiterzuentwickeln. Im November findet bereits das nächste Treffen in Heidenheim statt.  MTV Aalen erfolgreich auf  Baden-Würtembergischen Meisterschaften im Bereich Formen Mit  Sanja Bork, Fabian Burkhardt und Hans Leberle nahmen drei Taekwondo-Aktive des MTV Aalen mit der SG Ostalb  an den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Bereich Formen in Berglen bei Schonrndorf teil. Und das mit  Erfolg. Ein Meistertitel, einen 2. Platz, einen 3. Platz und einen 5. Platz hatten die MTV-ler schließlich am Ende auf der  Habenseite.  Ausrichter der Meisterschaften war die Taekwondo Union Baden-Württemberg. Am Start der Großveranstaltung waren  200 Sportler aus ganz Baden-Württemberg. Eine große Aufgabe für die Ausrichter aus Berglen und Verband, welche  sehr gut gemeistert wurde.    Fabian Burkhardt startete im Einzel der Senioren 1. Wie erwartet war diese Gruppe stark besetzt. Mit einer sehr guten  Leistung konnte er sich bis zum Finale durchkämpfen und erreichte am Ende einen sehr guten 3. Platz.    Sanja Bork in der LK 2 der weiblichen Schüler in einer der größten Startergruppen erreichte einen hervorragenden 5.  Platz. Hans Leberle war zuvor in 2 Disziplinen am Start. In der  Synchronwertung trat Hans Leberle zusammen mit Helmut  Borchert und Masoud Kadivar, beide Giengen, als Team der SG Ostalb an. Wieder hatten sie es mit mehreren  Mannschaften um den Titel zu kämpfen. Alle drei zeigten synchrone Formen und hatten am Ende einen 2. Platz wieder  hinter Pfinztal errungen. Diese Mannschaft war zum ersten Mal in dieser Zusammenstellung am Start und wusste zu  überzeugen..  Das Männerteam der SG Ostalb, bestehend aus den fünf Startern  Helmut Borchert, Thomas Jäger, Helmut Scherer,  Masoud Kadivar (alle Giengen) und Hans Leberle (MTV Aalen) ließen ebenfalls nichts anbrennen und konnten den  Titel im Herrenteam  für die Startgemeinschaft einfahren.     Gürtelprüfung 18.07.2017 Wie im letzten Jahr legten unsere Sportler kurz vor den großen Ferien eine Gürtelprüfung unter ihrem Prüfer Hans  Leberle ab. Hierbei wurde die ganze Palette des Taekwondo nach dem jeweiligen Gürtelgrad geprüft   Sämtliche Prüflinge bestanden mit sehr guten Leistungen nach guter Vorbereitung ihrer Trainer Hans Leberle, Fabian  Burkhardt und Faruk Katranci.  Erfreulich ist zu bemerken, dass 7 Anfänger sich mit einer hervorragenden Leistung präsentierten.  Im Einzelnen haben folgende Sportler eine Prüfung abgelegt:  Zum 9. Kup (weiß-gelber Gürtel):  Philipp Novak, Diva Budomir, Bojan Skocic, Ralph Grieser, Ian Soos, Jennifer Soos, Luka Skocic  Zum 7. Kup (Gelb-Grüner Gürtel):  Alperen Gül, Alpay Gül, Melih Yildirim, Ebru Gül, Ameli Wörner Zum 6. Kup (Grüner Gürtel):  Tamara Hinseln, Rebecca Kamins, Daniel Rau  Zum 5. Kup (Grün-Blauer Gürtel):  Giulia Giambra, Michelle Spaag, Julie Wanner, Sarah Kersten, Doris Giambra  Zum 4. Kup (Blauer Gürtel):  Sanja Bork Zum 1. Kup (Rot-Schwarzer Gürtel):  Ahmet Katranci, Meltem Katranci, Rilana Wörner Die 3 letztgenannten haben somit die Möglichkeit in einem Jahr die Prüfung zum 1. Dan abzulegen.  Die Abteilungsleitung gratuliert recht herzlich zur bestandenen Prüfung.  Württembergische Meisterschaft 2017 in Waiblingen Dieses Jahr fanden die württembergischen Meisterschaften im Poomsae in Waiblingen statt. Ausrichter der  Landesmeisterschaft am 01.04.17 war Taekwondo Armare. Über 200 Sportler nahmen an den diesjährigen  Titelkämpfen zum Auftakt des Wettkampfjahres teil, um sich in den verschiedenen Kategorien zu messen.  Dieses Jahr war die SG Ostalb mal wieder mit einem großen Team am Start. Mit dabei waren auch viele  Turnierneulinge. In der Einzelkategorie erreichten unsere Sportler folgende Platzierungen:  Marius Koller (LK1 Einzel m Jugend A16): 3. Platz  Kai Güttinger (LK1 Einzel m Jugend B14): 4. Platz  Jonas Koller (LK1 Einzel m Jugend C12): 4. Platz  Lina Oltersdorf (LK1 Einzel w Jugend A16): 7. Platz  Nina Koller (LK1 Einzel w Jugend B14): 2. Platz  Andrea Koller (LK1 Einzel w Master 1): 3. Platz  Meltem Katranci (LK1 Einzel w Senioren 1): 4. Platz  Claudia Lang (LK1 Einzel w Senioren 1): 5. Platz  Rilana Wörner (LK1 Einzel w Senioren 1 ): 6. Platz  Tamara Hinseln (LK2 Einzel w Jugend C12): 2. Platz  Giulia Giambra (LK2 Einzel w Schüler B8): 1. Platz  Sanja Bork (LK2 Einzel w Schüler B9): 3. Platz  Ameli Wörner (LK2 Einzel w Senioren 1): 1. Platz  Doris Giambra (LK2 Einzel w Senioren 2): 1. Platz  Hans Leberle (LK1 Einzel m Master 2): 1. Platz  Auch in den Paar-, Synchron- und Teamwettbewerben war die SG Ostalb sehr gut vertreten:  Paarlauf: Marius & Nina Koller (LK1 Paar Jugend): 4. Platz  Hans Leberle & Andrea Koller (LK1 Paar Master 1): 1. Platz  Ameli Wörner & Daniel Rau (LK2 Paar Senioren 1): 2. Platz  Synchron:  Masoud Kadivar & Hans Leberle & Thomas Jäger (LK1 Synchron m Master 2): 1. Platz  Nina Koller & Lina Oltersdorf & Pauline Wörner (LK1 Synchron w Jugend): 6. Platz  Rilana Wörner & Meltem Katranci & Claudia Lang (LK1 Synchron w Senioren 1): 2. Platz  Vanessa & Julia Wieczorek & Mareike Klement (LK2 Synchron w Jugend): 1. Platz  Ebru Gül & Tamara Hinseln & Sanja Bork (LK2 Synchron w Schüler): 2. Platz  Kathrin Malheiros & Doris Giambra & Ameli Wörner (LK2 Synchron w Senioren 1): 1. Platz  Team: Markus Drost & Helmut Scherer & Masoud Kadivar & Hans Leberle & Thomas Jäger (LK1 Team Master 2): 1. Platz  Claudia Lang & Pauline Wörner & Meltem Katranci & Rilana Wörner & Lina Oltersdorf (LK1 Team w Senioren 1): 1. Platz  Mareike Klement & Doris Giambra & Vanessa & Julia Wieczorek & Kathrin Malheiros (LK2 Team w Senioren 1): 1. Platz  Alle Teilnehmer zeigten sehr gute Leistungen und so reichte es am Ende auch zu einem 5. Platz in der  Mannschaftswertung. Besonders stolz sind wir auf alle, die zum ersten Mal überhaupt bei einem Turnier dabei waren  und eine fantastische Leistung gezeigt haben.   Erfolgreiche Teilnahme an den württembergischen Landesmeisterschaften im Vollkontaktkampf in Stuttgart Zum ersten Mal nahmen 5 Sportler unserer Abteilung an einem offiziellen Kampfturnier der Taekwondo-Union Baden-  Württemberg teil. Das Turnier fand in Stuttgart statt und war mit ca. 300 Teilnehmern sehr gut besucht.   Ebru Gül konnte ihre Klasse, Jugend B, für sich entscheiden und den Sieg sichern.   Sie konnte damit den ersten Titel überhaupt bei einem Kampfturnier für unseren Verein erlangen.  Daniel Rau und Melih Yildirim kamen jeweils bis in das Finale und konnten ihren Kampf offen gestalten, verloren aber  am Ende knapp und wurden jeweils württembergische(r) Vizemeister(in).  Alpay und Alperen Gül hatten sich in den größten Gruppen zu bewähren. In der Zwischenrunde war leider für beide  Schluss. Beide verkauften sich hervorragend, mussten sich aber ihren Gegnern knapp geschlagen geben.  Die ganze Abteilung ist stolz auf die Sportler über die erbrachten Leistungen und gratulieren zu einem hervorragenden  ersten Turnierstart!  Gürtelprüfung März 2017 Wie im letzten Jahr, legten unsere Sportler zum Jahresanfang eine Gürtelprüfung unter ihrem Prüfer Hans Leberle ab.  Hierbei wurde die ganze Palette des Taekwondo nach dem jeweiligen Gürtelgrad geprüft.  Sämtliche Prüflinge bestanden mit sehr guten Leistungen und hat es sich gezeigt, dass die internen Turniere der SG  Ostalb sowie auch die offiziellen Turniere in Baden-Württemberg, unsere Sportler weiter voranbrachten.  Im Einzelnen haben folgende Sportler eine Prüfung abgelegt:  Zum 8. Kup (Gelber Gürtel):  Alperen Gül, Alpay Gül, Melih Yildirim, Ebru Gül, Mareike Klement, Julia Wieczorek, Kathrin Malheiros, Vanessa  Wieczorek, Amelie Wörner, Karl-Heinz Palzer Zum 7. Kup (Gelb-Grüner Gürtel):  Tamara Hinseln, Rebecca Kamins, Daniel Rauh  Zum 6. Kup (Grüner Gürtel):  Milena Giambra, Giulia Giambra, Michelle Spaag, Julie Wanner, Sarah Kersten, Doris Giambra  Zum 5. Kup (Grüner-Blauer Gürtel):  Sanja Bork Zum 3. Kup (Blau-Roter Gürtel):  Pauline Wörner  Zum 2. Kup (Roter Gürtel):  Ahmet Katranci, Lina Oltersdorf, Meltem Katranci, Rilana Wörner   Die Abteilungsleitung gratuliert allen zur bestandenen Prüfung.  Ältere News Training mit Steffi Leberle 04.03.17 Teilnahme am Supportlehrgang in Esslingen 19.02.17 Internes Turnier Heidenheim 04.02.2017 Gürtelprüfung 13.12.2016 Deutsche Hochschulmeisteschaft in Friedberg 04.12.2016 Internes SG Ostalbturnier 16.11.2016 Baden-Württembergische Meisterschaft Poomsae 29.10.2016 Gaiana Trophy 02.10.2016 Spaichinger Open 14.07.2016 Gürtelprüfung 28.06.2016 Mühlacker Open 25.06.2016 Lehrgang Heidenheim 29.05.2016 Württembergische Meisterschaft 24.04.2016 Neue Danträger beim MTV Aalen 13.03.2016 Baden-württembergische Meisterschaft 10.10.2015 Vereinsmeisterschaft Neuhausen 18.07.2015 Bestandene Danprüfung Fabian 05.07.2015 Deutsche Hochschulmeisterschaft 27.06.2015 Gürtelprüfung Juni 23.06.2015 Int. Schwarzwald Open 13.06.2015  Württembergische Meisterschaften 18.04.2015
       Erfolgreiche Teilnahme beim 15. Tuttlinger Turnier Zum 15. Tuttlinger Kampfturnier hatte Martin Rees eingeladen. Aus vielen Teilen Deutschlands, Österreichs, Schweiz und Lichtenstein kamen über 200 Sportler angereist. Vom MTV waren Alperen und Alpay Gül am Start Alperen hatte in einem der größten Teilnehmerfelder bis zum Finale 3 Kämpfe zu bestreiten und war erfolgreich. Das verlor er dann knapp nach Kampfrichterentscheid. Sein Bruder Alpay schaffte es bis ins Halbfinale und musste sich dort einem starken Gegner knapp geschlagen geben.  Mit einem  2. und einem 3. Platz  konnte Trainer Faruk Katranci echt zufrieden sein.                  Alpay Gül, Trainer Faruk Katranci, Alperen Gül Erstes Internes SG Ostalbturnier 2018 Am Wochenende trafen sich die Nachwuchssportler der SG Ostalb aus Aalen, Heidenheim, Neuhausen, Schwäbisch  Gmünd und Giengen zu ihrem ersten Turnier in Heidenheim in diesem Jahr. Der Gastgeber aus Schnaitheim hatte wie bereits in den letzten Turnieren alles gut vorbereitet und der Ablauf des Turniers ging flott vonstatten. Ziel ist bei diesen Turnieren die jungen Sportler an den Wettkampf heranzuführen. Kopftreffer und Ko-s waren nicht  erwünscht. Die Sportler sollen hierbei zeigen was sie bereits an Kicks, Schlägen, Ausweichen und taktischen  Gesichtspunkten gelernt haben und diese im Vergleich mit anderen anzuwenden.   Aus Aalen waren 3 Sportler im Kampf am Start. Alle zeigten, dass sie bei diesen  Turnieren einiges in der letzten Zeit des letzten Turniers hinzugelernt haben. Mit  sehr guten Leistungen konnten sie gegen die schon viel weiter fortgeschrittenen  Gegner aus den anderen Vereinen gut mithalten und sämtliche Kämpfe mit Erfolg abschließen   Leider war der Formenbereich dieses Mal  nicht verteten   Einen großen Dank an Meltem Katranci welche in der Juri tätig war. Weitere Turniere sind bereits in Planung und gelten schon als Vorbereitung für die anstehenden offiziellen Turniere.                                                                                                                                                                                                         
NEWS