STARTSEITE NEWS ÜBER TAEKWONDO TERMINE Abteilungsvorstand GALERIE KONTAKT SG OSTALB
     Erfolgreiche Teilnahme des MTV Aalen bei den Württembergischen Meisterschaften im Kampf in Ulm Am vergangenen Wochenende traten 2 Sportler des MTV Aalen mit der SG Ostalb bei den Württembergischen Kampfmeisterschaften in Ulm an. Mit Alpay und Alperen Gül konnte man schon am Anfang mit einem guten Abschneiden rechnen. Trainer Faruk Katranci war in dieser Hinsicht sehr optimistisch, dass beide in den Medaillenrängen landen würden und wurde nicht entäuscht. Alperen Gül schaffte ohne große Schwierigkeiten die Vorrundenkämpfe und erreichte das Finale. Hier musste er sich leider mit einem sehr starken Kämpfer geschlagen geben. Aber der 2. Platz war für ihn dennoch hervorragend. Sein Bruder Alpay zeigte ebenfalls in den Vorkämpfen eine sehr starke Leistung und erreichte ebenfalls das Finale. Souverän ging er nach kurzer Zeit in Führung und konnte diese noch ausbauen. Am Schluss lag er mit über 8 Punkten in Führung und sicherte sich den Titel des Württembergischen Meisters.                                  Alpay Gül in Blau in Aktion mit Fersendrehschlag MTV Aalen erfolgreich auf  den-Würtembergischen Meisterschaften im Bereich Formen in Korntal- Münchingen Mit 3 Sportlern der Taekwondo Abteilung des MTV Aalen mit der SG Ostalb an den Württembergischen Meisterschaften im Bereich Formen in Korntal-Münchingen teil. Und das mit Erfolg -drei Meistertiteln und zwei 2. Plätze  hatten die MTV-ler schließlich am Ende auf der Habenseite. Veranstalter der Meisterschaften war die Taekwondo Union Baden- Württemberg . Am Start der Großveranstaltung waren über 300 Sportler aus ganz Württembergs. Eine große Aufgabe für die Ausrichter aus Korntal-Münchigen und Verband welche sehr gut gemeistert wurde.  Eingeschränkt wurde die Veranstaltung durch die Hitze in der Halle, welche vielen Sportlern zu schaffen machte. In der Leistungsklasse II war Tamra Hinseln am Start. Mit sehr gut vorgetragenen Formen konnte sie den Endlauf und schließlich den 2. Platz erreichen. Eine schwere Gruppe besetzt mit nur Dan-Trägern erwischte Stefanie Speidel. Mit ihrem Rot-Schwarz Gurt erreichte sie nach den Vor- und Zwischenläufen die Endrunde. Bis jetzt schon ein großer Erfolg. In der Endrunde konnte sie mit 2 hervorragenden Formen fast alle höheren Sportlerinnen hinter sich lassen und musste sich nur Sahra Telatar aus Tuttlingen geschlagen geben. Ein Riesenerfolg für unsere Sportlerin mit dem niemand gerechnet hatte. Hans Leberle war in 3 Disziplinen am Start. Im Einzel waren dieses Jahr überaus viele Teilnehmer am Start. Aber der erfahrene Sportler ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich den Titel mit über 10 Punkten Unterschied zum 2. Platzierten den 1. Platz In der  Synchronwertung trat Hans Leberle zusammen mit Helmut Borchert und Masoud Kadivar, beide Giengen, als Team der SG Ostalb an. Wieder hatten sie es  mit mehreren Mannschaften zu kämpfen. Alle drei zeigten synchrone Formen und hatten am Ende einen 1. Platz gegen ihre jährlichen Gegner errungen. Das Männerteam der SG Ostalb, bestehend aus den fünf Startern  Helmut Borchert, Thomas Jäger, Helmut Scherer, Masoud Kadivar /alle Giengen und Hans Leberle/MTV Aalen ließen ebenfalls nichts anbrennen und konnten den Titel im Herrenteam  für die Startgemeinschaft souverän einfahren. Erfolgreiche Teilnahme beim 15. Tuttlinger Turnier Zum 15. Tuttlinger Kampfturnier hatte Martin Rees eingeladen. Aus vielen Teilen Deutschlands, Österreichs, Schweiz und Lichtenstein kamen über 200 Sportler angereist. Vom MTV waren Alperen und Alpay Gül am Start Alperen hatte in einem der größten Teilnehmerfelder bis zum Finale 3 Kämpfe zu bestreiten und war erfolgreich. Das verlor er dann knapp nach Kampfrichterentscheid. Sein Bruder Alpay schaffte es bis ins Halbfinale und musste sich dort einem starken Gegner knapp geschlagen geben.  Mit einem  2. und einem 3. Platz  konnte Trainer Faruk Katranci echt zufrieden sein.                                                                                                                                                                                                                          
Erfolgreiche Teilnahme an 2 Turnieren unser Sportler In den letzten 2 vergangenen Wochen nahmen unsere Wettkämpfer im Vollkontakt Alperen und Alpay Gül erfolgreich teil. In Pforzheim fand das langjährige Benifiz-Turnier um den Goldstadtpokal des Judo-Club- Pforzheim unter der Leitung von Ibrahim Sönmezates statt. Alpay Gül konnte wie bereits auf der Württembergischen Meisterschaft überzeugen. In den Vorrunden konnte er sich bis in den Endkampf vorkämpfen und auch hier zeigte er eine überzeugende Leistung und konnte den ersten Platz erringen. Sein jüngerer Bruder Alperen erreichte ebenfalls die Endrunde musste sich aber im Finale knapp geschlagen geben. Eine tolle Leistung bei diesem sehr gut besuchten Turnier. Der Gastgeber konnte bereits ein paar Tage später einen Scheck über 4000 Euro an eine wohltätige Einrichtung übergeben. Eine Woche später war dann der Schwarzwaldpokal in Nagold angesagt. Auch hier starteten beide nochmals. Alperen hatte wieder mit mehreren Gegnern zu schaffen. Seinen ersten Kampf konnte er vorzeitig durch KO mit Kopftreffern gewinnen. In der Schülerklasse zum Glück selten. Im zweiten hatte er nach einem Rückstand aufgeholt und konnte auch diesen mit großem Punktevorsprung gewinnen. Im Finale ging er gleich sehr konzentriert zur Sache und auch dieser Kampf wurde aufgrund seines Punktevorsprungs vorzeitig für ihn abgebrochen. Sein Bruder Alpay schaffte es auch bis ins Halbfinale und traf dann auf den späteren Gewinner. Leider ging der Kampf äußerst knapp für ihn verloren. Aber ein dritter Platz ebenfalls hervorragend. Für beide und ihrem Trainer Faruk Katranci 2 erfolgreiche Wochenende. Das nächste Turnier am Bodensee steht bereits an. 
NEWS